MdEP a.D. Edgar Schiedermeier wurde 80 Jahre jung

Cham. Ehre wem Ehre gebührt, so könnte man den Empfang am Samstag in Cham umschreiben. CSA Ehrenbezirksvorsitzender MdEP a.D. Edgar Schiedermeier feierte wenige Tage vorher seinen 80. Geburtstag. Schiedermeier ist ein CSA Urgestein.

MdB Reiner Meier gratuliert Edgar Schiedermeier zum 80.

MdB Reiner Meier gratuliert Edgar Schiedermeier zum 80.

Sein Leben lang war er für die Menschen da, vor allem für die die Hilfe dringend nötig haben. Anderen helfen können, das bereitet dem Jubilar bis zum heutigen große Freude.

Das Leben von Edgar Schiedermeier war geprägt vom Dienst am Menschen. Ob es bei der Post, seinem früheren Arbeitgeber, als Personalrat und später als Personalratsvorsitzender, oder bei der CSA und auch bei der KAB. An jeder Position lag im die Hilfe für die Menschen sehr am Herzen.

Nach seiner Wahl in das Europäische Parlament war er der einzige Abgeordnete der sich um Sozialpolitik kümmerte.

Egal ob al Stadtrat, als Kreisrat, bei der CSA oder bei der KAB, Edgar Schiedermeier war ein stets ein große Freude anderen Menschen helfen zu können, bis zum heutigen Tag. Er legt aber auch gerne den Finger in die Wunde, wenn er der Meinung ist, dass etwas aus dem Ruder läuft.

Neben seiner CSA Bezirksvorstandschaft, allen voran sein Nachfolger als Bezirksvorsitzender MdB Reiner Meier, gehörten MdB und CSU Kreisvorsitzender Karl Hohlmeier, Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler, CSA Kreisvorsitzender Clans Frank, und CSU Ortsvorsitzender Martin Stoiber.

Seine CSA Bezirksvorstandschaft erschien sehr zahlreich zum gratulieren

Seine CSA Bezirksvorstandschaft erschien sehr zahlreich zum gratulieren

 

 

 

 

 

Ein Urgestein der CSA wird 80 Jahre

Elisabeth Müller, CSA Stadt Amberg, feierte mit ihren CSA Freunden ihren 80. Geburtstag

Amberg. Die ehemalige CSA Kreisvorsitzende des CSA Kreisverbandes Amberg feierte mit dem CSA Bezirksvorstand ihren 80. Geburtstag. Die Jubilarin gehört zu den Dienstältesten Mitgliedern des CSA Bezirksvorstandes. Müller ist in vielen Bereichen der CSU Familie aktiv.

Der CSA Bezirksvorsitzende, MdB Reiner Meier, würdigte im Rahmen der Vorstandssitzung Elisabeth Müller. Müller saß schon im Landesvorstand. Für einen jungen Mann (Reiner Meier) machte sie damals Platz und verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Meier rückte somit in den Landesvorstand nach, wurde später CSA Bezirksvorsitzender und schließlich auch Stellvertretender Landesvorsitzender.

Die Jubilarin gehört zu den zuverlässigen Mitgliedern, die keine Sitzung auslassen und auf die immer Verlass ist, so Meier.

MdB Reiner Meier überreichte an Müller ein handsigniertes Bild der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Elisabeth Müller war über dieses Geschenk sichtlich erfreut und auch ein wenig gerührt. Ein handsignierte Bild von Ministerpräsidenten Horst Seehofer nennt sie bereits ihr Eigen.

Müller lud die Bezirksvorstandsmitglieder zu Kaffee und Kuchen, sowie zum Mittagessen ein.

40EEB59A-2D1F-4F5B-872E-CBEB18E8F648Bild. v.li.n.re.: Ehrenbezirksvorsitzender Edgar Schiedermeier, MdB Reiner Meier, Elisabeth Müller, MdB Barbara Lanzinger, CSA Kreisvorsitzender Stadt Amberg, Andreas Werner

Kassenprüfer Gottfried Haupt ist verstorben

Döllnitz. Unser langjähriger Kassenprüfer Gottfried Haupt ist am 1. November 2015 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Gottfried Haupt war nicht nur ein gewissenhafter Kassenprüfer, er war auch ein sehr zuverlässiges Mitglied der Bezirksvorstandschaft. Kaum eine Sitzung, an der er nicht teilgenommen hat. Er hat sein Mandat sehr ernst genommen.

Die CSA Bezirksverband Oberpfalz wird immer ein ehrendes Gedenken an ihn haben.

Unser Mitgefühl gehört seiner Ehefrau Karin und seinem Sohn mit Familie.

Lieber Gottfried – ruhe in Frieden!

Sterbebild Haupt

30 Jahre das Geld fest im Griff

Ottmar Hochmuth ist seit 30 Jahren für die Finanzen im CSA Bezirksverband Oberpfalz verantwortlich

Schwandorf. Eine besondere Auszeichnung erhielt Ottmar Hochmuth bei der letzten Bezirksvorstandssitzung der CSA Oberpfalz in Schwandorf. Seit 30 Jahren ist Hochmuth Bezirksschatzmeister. Schon unter Ehrenbezirksvorsitzenden Edgar Schiedermeier zeichnete Hochmuth für die Finanzen verantwortlich. Unter MdB Reiner Meier führt er diese herausgehobene Tätigkeit weiterhin aus. Ottmar Hochmuth hat den Wandel vom handschriftliche geführten Kassenbuch, hin zum Computergesteuerten System mit Leichtigkeit bewältigt.

CSA Bezirksvorsitzender MdB Reiner Meier dankte bei der Sitzung in Schwandorf den umtriebigen Schatzmeister für diesen großen Verdienst. Neben dem aktuellen Bundestagsbuch, einem wertvolles Schreibgerät überreichte MdB Meier ein Erinnerungsfoto der aktuellen Bezirksvorstandschaft an den Geehrten

v.li.: MdB Reiner Meier, Ottmar Hochmuth, Ehrenbezirksvorsitzender Edgar Schiedermeier

v.li.: MdB Reiner Meier, Ottmar Hochmuth, Ehrenbezirksvorsitzender Edgar Schiedermeier            Bezirksschatzmeister Ottmar Hochmuth                                                                                                           Ottmar Hochmuth

 

 

 

 

 

 

Grünen Engel für Erwin Möhrlein.

Marcel Huber überreicht an Erwin Möhrlein den Grünen Engel

München / Tirschenreuth. Wenn sich fast die gesamte politische Prominenz zur Regierung nach Regensburg begibt, dann muss schon eine besonderer Grund vorliegen. Erwin Möhrlein erhielt aus den Händen des Bayerischen Umweltministers, Marcel Huber, den Blauen Engel überreicht. MdB Reiner Meier, der Bürgermeister von Tirschenreuth Franz Stahl und der Tirschenreuther Landrat Wolfgang Lippert freuten sich über die Auszeichnung des Landkreisbürgers und CSA Mitgliedes.

In seiner Laudation hob Staatsminister Huber hervor, dass Erwin Möhrlein seit 1992 als Naturschutzwächter im Einsatz ist. Außerdem führt er als Mitglied beim Landesbund für Vogelschutz seit vielen Jahren die Artenschutzkartierung durch, unterstützt bei der Kartierung von Greifvögeln und bei anderen Brutvogeluntersuchungen. MdB Reiner Meier freute sich besonders, dass ein CSA Mann diese Auszeichnung erhielt.
Ebenfalls mit dem Blauen Engel wurde Dieter Brandl aus dem Landkreis Tirschenreuth ausgezeichnet.

Die politischen Vertreter aus dem Landkreis Tirschenreuth freuten sich mit Erwin Möhrlein über die Auszeichnung.

Erwin Mörhlein erhält Grünen Engel
Erwin Möhrlein, rechts,  erhält Grünen Engel

 

 

 

CSA Oberpfalz lässt ihren Bezirksvorsitzenden „Hoch-Leben“

CSA Oberpfalz ist stolz auf ihren Bezirksvorsitzen

CSU Kreis- und Ortverband geben Empfang

Tirschenreuth. Lob, Anerkennung und Gratulation, dies waren die Hauptwörter der Gratulationskur für MdB Reiner Meier aus Tirschenreuth anlässlich seines Einzuges in den Deutschen Bundestag, zum anderen zu seinem 60. Geburtstag.

Der CSU Kreisverband Tirschenreuth hat gemeinsam mit dem CSU Ortsverband zu einem Empfang nach Tirschenreuth, der Heimatstadt von Reiner Meier eingeladen. Die Räumlichkeit, mit nächtlichem Blick auf das Gelände der „Gartenschau in der Stadt 2013“, war wie geschaffen für diesen Abend. CSU Kreisvorsitzender, MdL Tobias Reiß, zeigte den Lebensweg von Reiner Meier auf. Das Jahr 2013 ist für Reiner Meier ein ganz besonderes. Nicht nur der Einzug in den Deutschen Bundestag und sein 60. Geburtstag zählen dazu, Reiner Meier kann auf sechs Jubiläen in diesem Jahr zurückblicken.

Mit der Lehre als Verwaltungslehrling bei der Stadt Bärnau begann die berufliche Laufbahn von Reiner Meier. Nach einem kurzen Gastspiel bei der Gemeinde Haar bei München, kam Meier 1973, als vor 40 Jahren,  zum Landratsamt Tirschenreuth. 1988, also heuer vor 25 Jahren, hat Meier sein Studium an der Fachhochschule als Diplom-Verwaltungswirt, abgeschlossen. Wieder nach einem Kurzaufenthalt am Landratsamt in Wunsiedel, kam Reiner Meier wieder an das Landratsamt nach Tirschenreuth zurück. Meier stieg zum Sachgebietsleiter in der Bauverwaltung auf. 1973, also vor 40 Jahren, trat Reiner Meier in die CSU ein. Im Jahre 1988, also vor 25 Jahren, wurde Meier Stellvertretender CSA Bezirksvorsitzender und Mitglied im CSA Landesvorstand. Ebenfalls 25 Jahre ist Meier Mitglied im Vorstand der EUCDA (Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer). Seit 1998, als seit 15 Jahren, steht Reiner Meier an der Spitze des CSA Bezirksverbandes und ist seitdem auch Stellvertretender CSA Landesvorsitzender.

Das Motto der CSA, nicht nur reden, sondern mitgestalten und handeln, ist auch das Lebensmotto des Hl. Josef. Die biblische Botschaft seines Lebens ist es, zuzuhören, zu verstehen und dann im Sinne unseres Herrgotts zu handeln. Damit Reiner Meier immer an dieses Motto denkt, überreichte ihm Tobias Reiß im Namen des CSU Kreisverbandes einen aus Holz geschnitzten „Josef“. Die Holzfigur des Hl. Josef wurde einen Tag vorher vom Stadtpfarrer von Tirschenreuth, Georg Flierl, geweiht.

Der CSU Ortsvorsitzender und Bürgermeister der Stadt Tirschenreuth, Franz Stahl, schloss sich den Glückwünschen an. Das Stadtoberhaupt sagte, ganz Tirschenreuth kann sich freuen und ist auch stolz, wieder einen Bundestagsabgeordneten zu stellen. Reiner Meier ist mit seiner Stadt eng verwurzelt. Bürgermeister Stahl überreichte an Meier ein Relief der Stadt Tirschenreuth.

Nicht vergessen blieb an diesem Abend die Frau an der Seite von Reiner Meier, seine „Uli“. Die beiden Redner hoben den großen Anteil von „Uli“ hervor. Nur mit einer verständnisvollen, den Rücken verhaltenden Ehefrau ist so ein Leben zu meistern. Als Dank gab es für Frau Meier einen Blumenstrauß.

An diesem Empfang waren auch Vertreter „seiner CSA“ geladen. Mit den beiden Stellvertretern, Heidi Rackl aus Neumarkt und Hans Meißner aus Luhe-Wildenau (NEW), sowie Vertretern der CSA aus dem Kreisverband TIR, war die CSA personell gut vertreten.

CSA Freunde mit Reiner Meier

CSA Freunde mit Reiner Meier

Nur einen Tag später ging der Gratulationsmarathon weiter. Der CSA Bezirksvorstand traf sich zur Sitzung in Tirschenreuth. Stellvertretende CSA Bezirksvorsitzende, Renate Blochberger, überbrachte die Glückwünsche des CSA Bezirksverbandes und würdigte die Verdienste von Reiner Meier für die CSA, speziell in der Oberpfalz. Den Glückwünschen schloss sich auch Kurt Scharf, der Kreisvorsitzende von Reiner Meier an.  Bürgermeister Franz Stahl aus Tirschenreuth stellte den CSA’lern seine Stadt vor und zeigte die sehr positive Stimmung, aber auch Entwicklung der Stadt im Stiftland auf.

Die Sacharbeit stand an diesem Vormittag aber im Hintergrund.

Die CSA Oberpfalz ist stolz auf Reiner Meier, ihren MdB Reiner Meier.

Bürgermeister Franz Stahl mit MdB Reiner Meier

Bürgermeister Franz Stahl mit MdB Reiner Meier

Die CSA bei der Tagung in Tirschenreuth

Die CSA bei der Tagung in Tirschenreuth

Die CSA Bezirksvorstandschaft

Die CSA Bezirksvorstandschaft

 

Der Stachel der CSU

Christlich-Soziale Arbeitnehmer-Union feiert 40-jähriges Bestehen

Altmannshof. Seit 40 Jahren mischt die CSA im Landkreis Amberg-Sulzbach kräftig mit, wenn es um Arbeitnehmerfragen, Politik für Rentner und sozial Schwache gegangen ist. Nicht alle Vorstellungen der CSA wurden bei der CSU berücksichtigt.
Lob für diese Arbeit gab es am Ehrenabend von allen Seiten.
Mehr hierzu auf:

Weiterlesen